Winterreifenpflicht

Winterreifenpflicht für Österreich

Geltungszeitraum und Auflagen

Pkw und Lkw mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t dürfen während des Zeitraumes 1. November bis 15. April bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen wie insbesondere Schneefahrbahn, Schneematsch oder Eis nur dann in Betrieb genommen werden, wenn an allen Rädern Winterreifen angebracht sind.

Alternativ zu Winterreifen ist es auch zulässig, Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern zu verwenden – jedoch nur dann, wenn die Fahrbahn mit einer zusammenhängenden oder nicht nennenswert unterbrochenen Schnee- oder Eisschicht bedeckt ist.

Winterreifenkennzeichnung

Vor dem Gesetzgeber gelten Reifen nur dann als Winterreifen, Wenn sie seitlich mit einer Aufschrift "M+S", "M.S." oder "M&S"  - eine Schneeflocke als Symbol gilt NICHT als gesetzeskonforme Kennzeichnung!) vorhanden ist. Ganzjahresreifen dürfen daher nur dann als Winterreifen verwendet werden, wenn sie eine solche Kennzeichnung haben. Bitte achten sie auch auf eine findest Profiltiefe von mehr als 4 mm (bei Diagonalreifen 5 mm). 

Zurück